Startseite NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen:



Themen:
Quellen Universität Würzburg
AG Archiv- u. Bibliothekswesen
Einzelarbeiten Kirchengeschichte Bayerns


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Akten betreuter Personen

HERAUSGEBER: Meyer, Dietrich/Hey, Bernd
TITEL: Akten betreuter Personen als archivische Aufgabe; (Veröffentlichungen der Arbeitsgemeinschaft für das Archiv- und Bibliothekswesen in der evangelischen Kirche, Bd. 25); 1997. 150 S., Festeinband
ISBN: 3-7686-2079-4


 


Nach oben

 

14,50 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Der Verband der Kirchlichen Archiv hat mit seiner neuen Publikation ein heißes Eisen angefaßt: die Aufbewahrung von Kranken-, Fürsorge- und Beratungsakten. Angesichts der zahlreichen Einrichtungen der Diakonie mit ihren Kankenhäusern, Pflege- und Fürsorgeheimen ein aktuelles Problem! Leiter von diakonischen Einrichtungen, Ärzte, Medizinhistoriker, Juristen, Datenschützer und Archivare melden sich mit ihren ganz unterschiedlichen Ansichten zu Wort. Die Gegensätze bleiben in dieser Dokumentation einer Tagung des Verbandes Ende 1996 unverbunden nebeneinander stehen. Es gibt auch am Ende keine einheitlichen Richtlinien. Aber wenn Dr. Robert Kretzschmar von der Landesarchvdirektion in Baden-Württemberg die dort praktizierten Lösungen aufzeigt, deutet sich ein Weg für die evangelischen Archive an; die Wahrung des persönlichen Schutzbedürfnisses der Betroffenen durch rechtliche Regelungen und archivpraktische Schutzmaßnahmen. Einen Schritt in dieser Richtung wird das in Arbeit befindliche neue EKD-Archivgesetz gehen.



Nach oben

Druckbare Version