Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Schlesische Geschichte:



Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Jahrbuch Uni Breslau 2006-2007

HERAUSGEBER: Baumgart, Peter / Bergerhausen, Hans-Wolfgang / Borchardt, Karl / Keil, Gundolf / Menzel, Josef Joachim
TITEL:
Jahrbuch der Schlesischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Breslau, Band XLVII/XLVIII (2006-2007)
2008. 464 S., zahlr. Abb., Festeinband
ISBN: 978-3-7686-3505-9


 


Nach oben

 

59,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Symposions-Beiträge

Medizinalwesen
: Karl Heinz Bartels: Die Breslauer Medizinal-Statuten aus der Mitte des 14. Jahrhunderts. – Gundolf Keil: Das ‚Breslauer Arzneibuch‘ und sein fachliterarisches Umfeld. – Quellen und Quellenkunde: Halina Manikowska: Der Breslauer Liber indulgentiarum und andere Quellen zur Erforschung spätmittelalterlicher Pilgerfahrten. – Wojciech Mrozowicz: Die Geschichtsschreibung Breslaus im Mittelalter. – Ewa Wólkiewicz: Viri docti et secretorum conscii. Kanzleipersonal im spätmittelalterlichen Breslau. – Kirche: Waldemar Könighaus: Breslau und der Besitz zur ‚toten Hand‘. Bemerkungen zu Besitz und Rechten auswärtiger geistlicher Einrichtungen, vornehmlich der Zisterzienser. – Marta Mlynarska-Kaletynowa: Die Rotuli des Prämonstratenserstiftes St. Vinzenz auf dem Elbing in Breslau aus der zweiten Hälfte des 13. und dem 14. Jahrhundert. – Adam Zurek: Summum Wratislaviense. Die Breslauer Burg von der Mitte des 11. bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts und die Ursprünge der kirchlichen Eigentumsrechte. – Handel und Gewerbe: Karl Borchardt: Handel und Politik im spätmittelalterlichen Breslau. – Grzegorz Mysliwski: Breslau und Regensburg: Wirtschaftskontakte in der Zeit vom 13. bis 15. Jahrhundert. – Marek Slon: Mitteleuropäische Wollweberei und die Breslauer Neustadt

Abhandlungen

Sabine Seelbach: Texte und Kontexte. Tendenzen der Forschung zu Friedrich von Logau (1605-1655). – Klaus-Peter Schroeder: „Ich hab’ manch Lied geschrieben“ – Eichendorff, Heidelberg und die Jurisprudenz. – Hubert Unverricht: Adolph Hesses Korrespondenz von 1829 bis 1832 mit Christian Heinrich Rinck. – Christian-Erdmann Schott: Die Rolle der Kirchen bei der Integration von Flüchtlingen und Vertriebenen nach dem II. Weltkrieg. – Matthias Stickler: „Der Demontage wehren“ – Die Vertriebenenverbände in der frühen Bundesrepublik im Spannungsfeld von nationalem Anspruch und politischer Marginalisierung

Miszellen

Friedrich Karl Azzola: Der spätmittelalterliche Kreuzstein frühen Typs nahe Plagwitz/Plakowice bei Löwenberg in Niederschlesien, wohl Mitte des 14. Jahrhunderts. Rudolf Walter: Thomas Fritsch (1562-1619). – Jürgen W. Schmidt: Neue Dokumente zur Geschichte von Silberberg in Schlesien. – Renate Nitsche: Der Breslauer Sender – gestern und heute. Von der „Schlesischen Funkstunde AG“ bis zum Polskie Radio Wroclaw

Berichte. – Buchbesprechungen. – Biobibliographische



Nach oben

Druckbare Version