Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Süddeutschland:



Themen:
Fränkische Geschichte
    Rothenburg-Franken-Edition
    Gesellschaft für fränkische Geschichte
    Schriften des Zentralinstituts
    Jahrbuch für fränkische Landesforschung
    Gesellschaft für Familienforschung
    Varia
Bayerische Geschichte
    Allgemeine Werke
    Bayerischer Adel
    Ausstellungskataloge


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Barock in Franken 1-2-2-1

AUTOREN: Hotz, J./ Bott K.
TITEL: Quellen zur Geschichte d. Barocks in Franken unter dem Einfluß des Hauses Schönborn; (GFG R. VIII, Bd. 1, 2. Teil 2, 1. Halbbd.: Die Zeit d. Bischofs Friedrich Carl v. Schönborn 1729-1746); XIII u. 364 S., 47 Abb., Broschur
GF9125-X / ISBN: 3-7686-9125-X



Nach oben

 

38,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 1-2 Wochen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Die Zeit des Bischofs Friedrich Carl von Schönborn 1729-1746. 1. Halbband
Bearbeitet von Joachim Hotz, aus dem Nachlaß herausgegeben und mit Ergänzungen versehen von Katharina Bott
Im dritten Quellenband dieser Reihe berichtet der Amtmann von Pommersfelden Friedrich Carl, der Schloß Weißenstein geerbt hatte, nach Wien über den Fortgang der Arbeiten am Schloßgarten, ergänzt durch die Berichte der Architekten, Justus H. Dientzenhofer, Balthasar Neumann und Johann Jacob Küchel. Der Band enthält die Korrespondenz ab dem Todesjahr von Lothar Franz von Schönborn (1729) und alle Unterlagen, die für die Bau- und Kunstgeschichte des Schlosses wichtig sind bis zum Jahre 1839, belegt also auch die Umgestaltung des Gartens in einen Englischen Park.



Nach oben

Druckbare Version