Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Süddeutschland:



Themen:
Fränkische Geschichte
    Rothenburg-Franken-Edition
    Gesellschaft für fränkische Geschichte
    Schriften des Zentralinstituts
    Jahrbuch für fränkische Landesforschung
    Gesellschaft für Familienforschung
    Varia
Bayerische Geschichte
    Allgemeine Werke
    Bayerischer Adel
    Ausstellungskataloge


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Neustadt a.d. Aisch

AUTOR: Mück, Wolfgang
TITEL: Mitten in Franken: Neustadt a.d. Aisch; (GFG R. XIII, Bd. 42); 1999. 136 S., 83 Abb., Festeinband
GF9260-4 / ISBN: 3-7686-9260-4



Nach oben

 

23,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 1-2 Wochen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

An der Schwelle zu einem neuen Jahrtausend gibt die Stadtgeschichte des Historikers und Bürgermeisters Wolfgang Mück Antworten auf das Werden der alten fränkischen Residenz-, Schul- und Handelsstadt Neustadt a.d. Aisch - seit fast einem halben Jahrhundert auch Sitz des Verlages Degener.
Die kurzgefaßte Stadtgeschichte garantiert schnelle und umfassende Informationen zu allen Schlüsselereignissen bis in die allerjüngste Gegenwart.
Zahlreiche Abbildungen laden den Leser zu einer faszinierenden Zeitreise durch die Jahrhunderte ein.



Nach oben

Druckbare Version