Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Süddeutschland:



Themen:
Fränkische Geschichte
    Rothenburg-Franken-Edition
    Gesellschaft für fränkische Geschichte
    Schriften des Zentralinstituts
    Jahrbuch für fränkische Landesforschung
    Gesellschaft für Familienforschung
    Varia
Bayerische Geschichte
    Allgemeine Werke
    Bayerischer Adel
    Ausstellungskataloge


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Gott auf der Spur

AUTORIN: Margot Schleier
TITEL: Gott auf der Spur. Beweggründe und Erfahrungen von Pfarrerinnen und Pfarrern. 2007. 156 S., sechs farbige Abb., Festeinband
ISBN:
978-3-7686-9315-8


 


Nach oben

 

12,90 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Ein jeder Mensch muss sich seinem Leben stellen. Und er macht viele gute Erfahrungen. Aber er wird auch geprüft, durch Krisen oder Krankheiten, die ihn aus dem Gleichgewicht bringen. Margot Schleier selbst hat eines Tages lernen müssen, mit einer sehr schweren Krankheit zu leben. Sie hat in dieser Zeit viel durchgemacht und dabei erfahren, was es heißt, Hilfe von außen zu bekommen. In einer der dunkelsten Stunden ihres Lebens geschah das Wunder: Gott erhörte ihre Gebete. Wahrscheinlich war sie Gott noch nie so nahe, wie in dieser Zeit, in der sie so etwas, wie die Tiefe ihres Lebens gefunden hat.
Später hatte sie das Glück, Pfarrern und Seelsorgern zu begegnen, die ihr neue Impulse geben konnten. Eines Tages
in ihr der Wunsch auf, Näheres aus dem Leben und den Geschichten der Seelsorger zu erfahren, zu erfahren, was sie bewogen hat, ihr Leben Gott zu widmen. So versuchte sie, in Gesprächen mehr über deren Leben und Wege ans Licht zu fördern. Viel Tröstliches kam dabei zutage.
Auch die Worte aus dem Hohen Lied der Liebe, die von Paulus überliefert sind, brachten Margot Schleier neue Impulse für ihr Leben. Neben dem Glauben und der Hoffnung, ist es die Liebe, die als die höchste der göttlichen Tugenden beschrieben wird.
Dieses Buch erzählt anhand verschiedener Lebensbeschreibungen, wie ein Leben aus dem Geist der Güte und der Liebe möglich ist. Möge es dem Leser Trost und Hoffnung schenken.



Nach oben

Druckbare Version