Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Genealogie / Familienforschung:



Themen:
Standardwerke / Hilfsmittel
    Der Schlüssel
Genealogische Informationen
Deutsches Familienarchiv
Österreichisches Familienarchiv
CDs zur Familienforschung
Einzelne Regionen
Einzelne Familien
Adel
Genealogisches Jahrbuch


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


DFA 022

TITEL: Deutsches Familienarchiv Bd. 22 (1963); II u. 334 S., 141 Abb.
Beiträge:
• Friedrich-Karl von Siebold, Christoph v. Lindeiner gen. v. Wildau: Siebold. Beiträge zur Familiengeschichte Teil 1
• Karl Burkart: Schreinzer aus Troppau in Schlesien
• Gisela Schniewind: Nachkommen des August de Weerth und seiner Frau Johanna Maria geb. Meckel
• Die Stammfolgen Finck II und Finck III aus Krokau
• Die Stoltenberg vom Hof Fernwisch
• Die Sindt aus Prasdorf
• Prof. Dr. Otto Reche: Ahnenliste Reche (und Seyffert, Kopisch, Reiff)
• Paul Weinert: Ahnenliste Paul Gerhard Weinert aus Riga
• Gerhard Petersen: Ahnen des Jörgen Petersen (1862-1938)
ISBN: 3-7686-5144-4



Nach oben

Unser alter Preis 36,00 EUR, Sie sparen 11,00 EUR!  

25,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Der Band wird eingeleitet und beherrscht durch die 164 Seiten füllende, sehr gründliche und ausgezeichnete Arbeit "Beiträge zur Familiengeschichte Siebold", 1. Teil. Die hier veröffentlichten ersten 6 Kapitel der angekündigten Gesamtarbeit behandeln folgende Themen: "Vom Namen Siebold", "Das ausgestorbene altadelige Pfännergeschlecht Siebold zu Groß-Salze bei Magdeburg", "Das ausgestorbene Pfännergeschlecht Siebold zu Frankenhausen am Kyffhäuser", "Das Müllergeschlecht Siebold zu Uftrungen am Harz", "Das ausgestorbene Hofdienergeschlecht Siebold zu Darmstadt und Stuttgart" und "Das Medizinergeschlecht von Siebold zu Würzburg". Die Arbeit ist - zumindest in den bereits vorliegenden Teilen - ein ausgezeichnet gelungener Versuch, genealogische Forschungen nicht allein auf der gesicherten Blutsverwandtschaft aufzubauen, sondern sie um einen gemeinsamen Familiennamen zu ordnen. Dieses Verfahren hat noch einen besonderen Reiz, wenn es sich, wie im vorliegenden Falle, wahrscheinlich nicht um einen sog. einstämmigen Familiennamen handelt. Die hier angewandte Forschungsmethode dürfte auch Forscher interessieren, die nicht an der Familie interessiert sind. - Es folgt eine Beschreibung der "Schreinzer aus Troppau in Schlesien", mit der der Verfasser frühere Forschungsergebnisse berichtigt und erweitert. - Der nächste kurze Beitrag über "die Nachkommen des August de Weerth und seiner Frau Johanna Maria, geb. Meckel", berührt wieder den norddeutschen Raum. Der Forscher trifft hier auf die v. d. Wense, v. d. Schulenburg, v. Ahlefeld, Lemcke, v. Platen-Hallermund u. a. - Schier unerschöpflich scheint das Reservoir Günter Finkes zu sein, denn wiederum läßt er drei Beschreibungen niederdeutscher Bauernfamilien folgen: "Die Stammfolgen Finck II und Finck III aus Krokau", "Die Stoltenberg vom Hof Fernwisch" u. "Die Sindt aus Prasdorf". - Fast 70 Seiten nimmt die "Ahnenliste Reche (und Seyffert, Kopisch, Reiff)" ein, einer in Schlesien heimisch gewordene Familie, deren Wurzeln aber teilweise weit in den norddeutschen Raum hineinragen. In den jüngeren Generationen stoßen wir auf die Reiff aus St. Andreasberg, die einen verzweigten Harzer Ahnenstamm zuführen. Ältere Generationen reichen in den Braunschweiger Raum und enthalten dort die Tafelmaker, Schorkop, Elers und Plaggemeyer mit ihren weiteren Ahnenschaften. - Den guten Schluß des Bandes bilden zwei kurze Ahnenlisten: "Ahnenliste Paul Gerhart Weinert aus Riga" und "Ahnen des Jörgen Petersen (1862 bis 1938)", letztere aus dem Landesteil Schleswig.



Nach oben

Druckbare Version