Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Genealogie / Familienforschung:



Themen:
Standardwerke / Hilfsmittel
    Der Schlüssel
Genealogische Informationen
Deutsches Familienarchiv
Österreichisches Familienarchiv
CDs zur Familienforschung
Einzelne Regionen
Einzelne Familien
Adel
Genealogisches Jahrbuch


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


DFA 031

TITEL: Deutsches Familienarchiv Bd. 31 (1966); III u. 352 S., 104 Abb.
Beiträge:
• Klaus Raab: Die Raab. Geschichte eines Weißenburger Bürgergeschlechtes
• Martin Rohr: Rohr aus Schmalkalden in Thüringen. 3. Teil
• Carl Krönke: Chronik der Krönke
• Bruno Lindau: Ahnenliste Agnes Lindau geb. Lange
• Oskar Leistikow: Der Maler Walter Leistikow, seine Familie und seine Ahnen
ISBN: 3-7686-5148-7



Nach oben

Unser alter Preis 36,00 EUR, Sie sparen 11,00 EUR!  

25,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Der vorliegende Band enthält im ersten Drittel die Geschichte des Bürgergeschlechtes Raab aus der ehemaligen fränkischen Freien Reichsstadt Weißenburg, die durch den Reichsdeputationshauptschluß an Bayern fiel (nach kurzem Zwischenspiel Brandenburg-Ansbach 1803-1806). Bei den Raab handelt es sich um eines der ältesten, seit 18. Dezember 1360 in Weißenburg urkundlich nachweisbaren Stadtgeschlechter. Klaus Raab hat mit größter Akribie unter Auswertung aller greifbaren Urkunden die Familiengeschichte erarbeitet und die Stammfolge durch zahlreiche Familienbilder aus drei Jahrhunderten, die er mit Bienenfleiß gesammelt hat, belebt. Die an den Schluß gestellte Ahnentafel des Verfassers zeigt trotz einzelner aus der Ferne gekommener Zweige eine bemerkenswerte Geschlossenheit: Noch in der 9. Generation stammen viele Ahnen aus Weißenburg, das sogar in der 14. und 15. Generation noch in bemerkenswertem Umfange als Geburtsort der verschiedensten Ahnen vertreten ist.
Die zweite Abhandlung befaßt sich mit der Familie Rohr aus dem thüringischen, bis 1583 hennebergischen Schmalkalden, wo die Kirchenbücher schon bald nach der Mitte des 16. Jahrhunderts einsetzen. So ist auch der genaue Tauftag des nach Nordhausen abgewanderten Stammvaters der hier abgehandelten Familie, des Bartholomäus Rohr (get. 11.1.1571), zu erfassen gewesen. Die Arbeit enthält außer den rein familiengeschichtlichen Details auch generell wertvolle Angaben zur Stadtgeschichte der Freien Reichsstadt Nordhausen.
Die dritte Arbeit, die Chronik der Krönke, befaßt sich mit den pommerschen Geschlechtern dieses Namens, die vierte gibt die Ahnenliste der Agnes Lindau geb. Lange mit vorwiegend hannoversch-braunschweigischen Ahnen. Den Schluß des Bandes bietet die wertvolle und instruktive Abhandlung des bekannten Genealogen Oskar Leistikow über seinen Anverwandten, den Maler Walter Leistikow, seine Familie und seine Ahnen.



Nach oben

Druckbare Version