Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Genealogie / Familienforschung:



Themen:
Standardwerke / Hilfsmittel
    Der Schlüssel
Genealogische Informationen
Deutsches Familienarchiv
Österreichisches Familienarchiv
CDs zur Familienforschung
Einzelne Regionen
Einzelne Familien
Adel
Genealogisches Jahrbuch


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


DFA 046

TITEL: Deutsches Familienarchiv Bd. 46 (1971)
Bearbeiter: Fickert, Wilhelm
Beiträge: Fickert; II u. 307 S., 39 Abb.
ISBN: 3-7686-5160-6



Nach oben

Unser alter Preis 36,00 EUR, Sie sparen 11,00 EUR!  

25,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Der Verfasser stellt auf 256 Liniengruppenblättern die für 18 Generationen ermittelten 1690 Ahnen der Brüder Fickert zusammen, die durch Ahnenverluste auf 1401 Einzelpersonen zusammenschrumpfen. Auf den Liniengruppenblättern sind die Forschungsergebnisse in Regestenform als Anmerkungen festgehalten. So findet der Leser alle Regesten übersichtlich nach Namensstämmen geordnet. 66 Prozent aller ermittelten Vorfahren lebten im "Sechsämterland" im heutigen Nordost-Oberfranken. Weitere Einzugsgebiete sind die nördliche Oberpfalz, das sächsische Vogtland und das Egerland. 17 Bildtafeln, 3 Übersichtskarten und ein umfangreiches Literaturverzeichnis sind wertvolle Ergänzungen, die auch einem nur heimatkundlich Interessierten neue Erkenntnisse vermitteln. Ein ausführliches Familien- und nach Landschaften gegliedertes Ortsnamenregister erschließen die Arbeit vorbildlich. Für die Egerländer Familienforschung ist die kritische Darstellung der Pachelbel-Linien von besonderem Interesse.



Nach oben

Druckbare Version