Startseite DFA 161: Garcke DFA 160: von Gerlach DFA 158: Pohlmann und Fabian DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Genealogie / Familienforschung:



Themen:
Standardwerke / Hilfsmittel
    Der Schlüssel
Genealogische Informationen
Deutsches Familienarchiv
Österreichisches Familienarchiv
CDs zur Familienforschung
Einzelne Regionen
Einzelne Familien
Adel
Genealogisches Jahrbuch


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


DFA 165: Wedekind zur Horst

Ralph Edzard Wedekind:
Wedekind zur Horst – Chronik und Lebensbilder eines niedersächsischen Geschlechts
(= Deutsches Familienarchiv Bd. 165). Insingen 2021. 436 S.


Inhaltsverzeichnis [42 KB]
Abbildungsverzeichnis [66 KB]
Unternehmensregister [49 KB]
Personenverzeichnis [137 KB]

ISBN 978-3-7686-5214-8 • Ladenpreis 42,- EUR (zzgl. Versand)


 


Nach oben



Nach oben

Der Autor schildert die Geschichte des aus dem Hannoverschen stammenden, gemessen an der Zahl ihrer Angehörigen kleinen Geschlechts Wedekind zur Horst. Ihr Stammhof befindet sich urkundlich nachgewiesen seit dem 16. Jahrhundert bis heute in Familienbesitz. Er soll nach der ungesicherten Familienüberlieferung, die ebenfalls dargestellt wird, schon im 14. Jahrhundert durch eine Schenkung Herzog Otto des Strengen von Braunschweig-Lüneburg an den Stammvater des Geschlechts, Johann Wedekind von Eylenstedt, an die Familie gekommen sein.

Schon früh zogen die Familienmitglieder, die nicht den Hof übernahmen, nach Hannover und Neustadt am Rübenberge und machten dort als Bürger ihr Glück. Im 18. und 19. Jahrhundert verließen sie auch diese nähere Umgebung. Man sieht sie im Großherzogtum Hessen in den Freiherrnstand erhoben, in den Niederlanden und als Schlossbesitzer in der Schweiz, Großkaufleute in Italien, reich gewordene und aus den USA heimgekehrte Pioniere, Mitglieder der Frankfurter Nationalversammlung und des Reichstages. Eine Familie, zu der auch der berühmt gewordene Dramatiker Frank Wedekind zählt.

Die den historischen Kontext einbeziehende Chronik umfasst nicht nur Verflechtungen mit anderen großbürgerlichen Familien, sondern auch die Geschichte von zwei nicht unbedeutenden Familienunternehmen. Die Familienangehörigen werden nicht nur mit ihren genealogischen Daten, sondern teils mit ausführlichen Biographien vorgestellt. Eine Fülle von gemalten Portraits und historischen Photographien tragen zur Veranschaulichung bei.



Nach oben

Der Autor Ralph Edzard Wedekind, geb. 1962 in Leverkusen, studierte in München und Bonn Rechtswissenschaften und schloss seine berufliche Ausbildung vor dem Oberlandesgericht Celle ab. Danach als Rechtsanwalt und im Finanzwesen tätig, nahm er seit 2011 zahlreiche ehrenamtliche Funktionen wahr, teils mit landesweitem Wirkungsbereich. 2015 wurde er zum Syndikus der Wedekind zur Horstschen Familienstiftung gewählt.


 


Nach oben

 

42,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 1-2 Wochen  
 
Anzahl:   St





Nach oben

Druckbare Version