Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Genealogie / Familienforschung:



Themen:
Standardwerke / Hilfsmittel
    Der Schlüssel
Genealogische Informationen
Deutsches Familienarchiv
Österreichisches Familienarchiv
CDs zur Familienforschung
Einzelne Regionen
Einzelne Familien
Adel
Genealogisches Jahrbuch


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Bernuth

AUTOR: Bernuth, Wolf Dietloff v.
TITEL: Das Bernuth-Buch; (Bibliothek familiengeschichtlicher Arbeiten Bd. 47); XIV u. 684 S., 67 Abb., 75 Taf.
ISBN: 3-7686-5077-4


 


Nach oben

 

90,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Vier Jubiläen feiert die Familie Bernuth 1986: vor 250 Jahren nahm das erste Mitglied der Familie ein Universitätsstudium auf, vor 200 Jahren wurde dasselbe Mitglied zusammen mit seinem Bruder in den Adelsstand erhoben, vor 150 Jahren wanderte das erste Mitglied in die Vereinigten Staaten aus und vor 75 Jahren wurde der - von Bernuthsche Familienverband gegründet - Anlässe genug, eine umfangreiche Familiengeschichte herauszugeben.
Der Verfasser beschreibt in 19 Kapiteln auf 698 Seiten die Entwicklung der Bernuthschen Familie während der letzten 3 1/2 Jahrhunderte. Er beginnt mit der ersten urkundlichen Erwähnung der Familie im Taufregister von Groß Rosenburg an der Saale im Bezirk Magdeburg aus dem Jahre 1655, wo die ersten Bernuths über mehrere Generationen als Lehrer wirkten. Im Zentrum der Arbeit stehen die Lebensbilder, ausführliche Biographien der Mitglieder der Blauen und Roten Linie der Familie, deren Stammväter Johann Matthias und Jakob Christian von Bernuth beide im preußischen Staatsdienst waren. Johann Matthias v. Bernuth, ab 1745 bei der Kriegs- und Domänenkammer Cleve tätig, brachte die Familie in den rheinisch-westfälischen Bereich. Seit 1850 waren und sind die Bernuths auch in Westpreußen, im Kreis Emden, in den Provinzen Posen, Schlesien und Pommern, in Österreich, ebenso wie in den Vereinigten Staaten zu finden.
Der Leser erfährt daneben auch, an welchen Universitäten Mitglieder des Familienverbandes immatrikuliert waren, wer Johanniterritter oder Freimaurer war, welche Berufe die einzelnen Mitglieder ausübten bzw. noch ausüben; dazu kommen die Stammreihen eingeheirateter Bernuth-Ehefrauen und ein Kapitel über interfamiliäre Beziehungen. Breiten Raum widmet der Verfasser der Herkunft und Verwendung des Familiennamens. Ein historischer Anhang mit ausführlichen Berichten, z.B. über die Schiffbarmachung der Ruhr, eine Auflistung familienhistorisch wertvoller Gegenstände, ein Stammbaumweiser und ein umfangreiches Namenverzeichnis runden das Werk ab.



Nach oben

Druckbare Version