Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Heraldik:



Themen:
Einführende Literatur
Siebmachersches Wappenwerk
Deutsche Wappenrolle
Wappenbücher des Mittelalters
Herold-Jahrbuch
Herold-Studien
Verschiedene Wappenbücher (Reprints)


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Herold-Studien 6

HERAUSGEBER: Henning, Eckart/Rousavy, Regina
TITEL: Die Historischen Hilfswissenschaften in Forschung und Lehre. Beiträge der gemeinsamen Tagung des Herold mit seiner Fachgruppe Historische Hilfswissenschaften am 4. Juni 2002 im Museum Europäischer Kulturen in Berlin-Dahlem (Herold-Studien Bd. 6), 2003. 143 S., zahlr. Schwarz-weiß- u. Farbabb., Ft. 16,5 x 24 cm, Broschur
ISBN: 3-7686-7020-1


 


Nach oben

 

15,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Lorenz Friedrich Beck: Zum Urkunden- und Siegelwesen der Kurfürsten und Herzöge von Sachsen im Spätmittelalter. – Elke Freifrau von Boeselager: Die Farbe Rot. – Eckart Henning: Fahnen oder Flaggen? Zur Bedeutung zweier vexillologischer Termini. – Jürgen Kloosterhuis: Le vrai portrait d’un officier prussien. Militärische Kostümkunde als Historische Hilfswissenschaft bei der Interpretation preußischer Offizierporträts des 18. Jahrhunderts. – Volkmar Weiss: Zur Stellung der Genealogie in der wissenschaftlichen Forschung. – Annekatrin Schaller: „Hier muss mit der Zeit erst alles geschaffen werden ...“ Michael Tangl (1862—1921) und der Transfer hilfswissenschaftlicher Methoden aus Österreich ins Deutsche Reich. – Friedrich Beck: Die Historischen Hilfswissenschaften in der DDR 1949-1990.



Nach oben

Druckbare Version