Startseite NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Heraldik:



Themen:
Einführende Literatur
Siebmachersches Wappenwerk
Deutsche Wappenrolle
Wappenbücher des Mittelalters
Herold-Jahrbuch
Herold-Studien
Verschiedene Wappenbücher (Reprints)


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Siebmacher 04

AUTOR: Gritzner, M.
TITEL: SIEBMACHER´S GROSSES WAPPENBUCH, Bd. 4; Die Wappen des hohen deutschen Adels 2. Teil; 1974. XII u. 352 S. Text u. Reg., 500 Taf mit Wappenabb., Festeinband
ISBN: 9783846100042
ISBN (alt): 3-87947-004-9

Momentan leider vergriffen; Nachdruck längerfristig geplant; wir merken Ihre Bestellung gerne vor!



Nach oben

Unser alter Preis 117,00 EUR, Sie sparen 42,00 EUR!  

75,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferzeit ungewiss  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Dieser Band der Reprint-Ausgabe enthält folgende Teile aus der Original-Ausgabe der Siebmacher'schen Wappenbücher:
Aus Band I, 3. Abt., I. Reihe: Die mediatisierten Fürstengeschlechter in Deutschland. Ehemals reichsständische, jetzt standesherrlich untergeordnete fürstliche Familien, denen in Folge Beschluß des deutschen Bundes vom 13. August 1825 das Prädikat "Durchlaucht" zukommt. Begonnen von O. T. von Hefner, fortgesetzt durch A. Maximilian F. Gritzner, gezeichnet von Ad. M. Hildebrandt. Nürnberg 1878.
Aus Band I, 3. Abt., II. Reihe: Die erlauchten Grafengeschlechter in Deutschland. Deutsche, vormals reichsständische, jetzt standesherrlich untergeordnete gräfliche Familien, deren Häuptern in Folge der Beschlüsse der deutschen Bundesversammlung das Prädikat "Erlaucht" zukommt. Bearbeitet von A. Maximilian F. Gritzner, gezeichnet von Ad. M. Hildebrandt. Nürnberg 1878;
Dazu als Anhang: Ehemals reichsständische, zu Sitz und Stimme im deutschen Reichs-Grafencollegium berechtigt gewesene Geschlechter, denen demgemäß das Prädikat "Erlaucht" zustehen würde, wenn dieselben nicht entweder vor dem Jahre 1829 ausgestorben, oder durch andere Umstände bei der Beantragung desselben unberücksichtigt geblieben wären.



Nach oben

Druckbare Version