Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Süddeutschland:



Themen:
Fränkische Geschichte
    Rothenburg-Franken-Edition
    Gesellschaft für fränkische Geschichte
    Schriften des Zentralinstituts
    Jahrbuch für fränkische Landesforschung
    Gesellschaft für Familienforschung
    Varia
Bayerische Geschichte
    Allgemeine Werke
    Bayerischer Adel
    Ausstellungskataloge


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Bamberger Stadtrecht

HERAUSGEBER: Parigger, Harald
TITEL: Das Bamberger Stadtrecht; (GFG R. X, Bd. 12); 1983. IX u. 260 S., Broschur
GF4102-3 / ISBN: 3-7686-4102-3



Nach oben

 

28,70 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 1-2 Wochen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Das Werk versucht einen neuen Ansatz zur Edition eines mehrfach überlieferten Stadtrechtstextes, dem als sozial-, rechts- und regionalgeschichtliche Quelle eine besondere Bedeutung zukommt. Den Ursprung hierzu legte 1839 der Heidelberger Jurist Heinrich Zoepfl mit seiner Textausgabe des "alten Bamberger Rechts", die aber weder in textkritischer noch in überlieferungskritischer Hinsicht den Ansprüchen des Benutzers genügte.
Das Bamberger Stadtrecht gliedert sich in 50 Titel und 406 Paragraphen (z.B.: I. Von dem gericht zu besetzen; IX. Von schulden, purgschafft vnd leystung wegen; XIII. Von schidung wegen; XVI. Von den rechten, die erblich gut czu Bamberg, in der stat vnd in der marck antreffen vnd haben, die tzinßehafft seine vnd die heißen staterbe vnd die nach der stat recht vnd gewohnheit hingelassen oder vererbt oder verkaufft sein oder sust also herprocht seine; XXXI. Von auffheben, trinkmäß, öl mase, getreidemaz, saltzmaß, das getzeichnet ist, oder gewichte vnd wage; XXXVII. Von der hantwercke recht vnd gewöhnheit; XLV. Von knechtlonen vnd meydlonen; . . .)
Im Anhang sind die gereimte Vorrede, Diensteide städtisch-bischöflicher Amtsträger sowie Verfahrensvorschriften für den Schuldprozeß enthalten, ferner eine Konkordanz der neuen und der Zoepfl'schen Ausgabe, ein Verzeichnis der erklärten Wörter und Ausdrücke sowie ein Quellen- und Literaturverzeichnis und ein umfangreiches Wortregister.



Nach oben

Druckbare Version