Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Genealogie / Familienforschung:



Themen:
Standardwerke / Hilfsmittel
    Der Schlüssel
Genealogische Informationen
Deutsches Familienarchiv
Österreichisches Familienarchiv
CDs zur Familienforschung
Einzelne Regionen
Einzelne Familien
Adel
Genealogisches Jahrbuch


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


DFA 057

TITEL: Deutsches Familienarchiv Bd. 57 (1973)
Autor: Busse, Wilhelm
Beiträge: Busse; II u. 286 S., 33 Abb.
ISBN: 3-7686-5011-1



Nach oben

Unser alter Preis 36,00 EUR, Sie sparen 11,00 EUR!  

25,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Der gesamte Band wird von der "Stammfolge der Familie Busse" aus Werl in Lippe eingenommen. Beschrieben werden die Stämme Busse, Brinkmeier, Schwabedissen und Orbke, letzterer mit der Abbildung des 1967 in den Farben ergänzten und unter Nr. 6179/67 in die "Deutsche Wappenrolle" eingetragenen Familienwappens. Die gesamte Arbeit ist durch sorgfältiges Urkundenstudium gekennzeichnet und durch zahlreiche Quellenauszüge bereichert. Beigefügt ist eine umfangreiche "Ahnenliste der Geschwister Florentine und Wilhelm Busse 1", die weit in den dynastischen Adel Europas hineinreicht. Die benutzten Quellen usw. sind in einem besonderen Verzeichnis nachgewiesen.



Nach oben

Druckbare Version