Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Genealogie / Familienforschung:



Themen:
Standardwerke / Hilfsmittel
    Der Schlüssel
Genealogische Informationen
Deutsches Familienarchiv
Österreichisches Familienarchiv
CDs zur Familienforschung
Einzelne Regionen
Einzelne Familien
Adel
Genealogisches Jahrbuch


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


DFA 062

TITEL: Deutsches Familienarchiv Bd. 62 (1976)
Beiträge: Board, Fisch, Gottberg, v., Immel, Lütze, Magassy, Xylander, v., Zeidler, u. a. ; IV u. 320 S., 5 Abb., 28 Taf. mit 62 Abb.
ISBN: 3-7686-5016-2



Nach oben

Unser alter Preis 36,00 EUR, Sie sparen 11,00 EUR!  

25,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Der Band enthält eine breit ausgefächerte Sammlung von Stamm- und Ahnenlisten aus verschiedenen Landschaften. Da ist der 2. Nachtrag zur AL Schwab (erster in DFA 27, Urliste DFA 18), der u. A. die Vorfahren der Gertrud Marie Humbert behandelt, deren Vaterstamm seit 10 Generationen in der Westschweiz beheimatet war, während die übrigen Vorfahren aus Baden-Württemberg (darunter die Gmelin) und aus Oberitalien (darunter die Brentano) stammten.
Die Stammtafel der Trnawsky und Trnowsky aus Mähren wird von einem Aufsatz begleitet. Das Geschlecht von Roy, anfänglich taufgesinnt, ist ab 1560 in Elbing beheimatet, doch wohl schon früher dort nachweisbar, wenn auch ohne Zusammenhang. Später waren Angehörige auch in Danzig wohnhaft, ebenso in Preußen allgemein. Der nächste Beitrag beschäftigt sich mit den Stammlisten der Bauernvögte Wiese in der Probstei/Holstein sowie die der Ewold und Puck aus Bentfeld in der gleichen Landschaft. Aus Beckum in Westfalen stammt das Geschlecht Tenkhoff sowie die Familie Fleuter, von denen Ersteres dort seit 300 Jahren nachgewiesen ist während dieses ursprünglich aus Ennigerloh, Bez. Münster kam. Es folgt anschließend die Stammfolge Krüger aus Bremen, in Hamburg lange als Weinhändler und Hausmakler ansässig und z. T. nach Holstein, Mecklenburg, Rußland und den Verein. Staaten abgewandert. Die Nachkommen des Samuel Glagau in 8 Generationen aus dem Osten des Deutschen Reiches stammend sind durch Kaufleute, Akademiker und Offiziere vertreten, Ahnenlisten einzelner Mitglieder schließen sich an, teils bürgerliche, teils adlige Personen umfassend. Handwerker sind vorwiegend in der AL der Gebrüder Malchert festzustellen, die im Harzvorland und in der Mark zuhause waren. Die AL Behre aus Isernhagen weist Vorfahren in Niedersachsen, Schl.-Holstein und Hamburg auf. Ein Nachtrag zur AL der Geschwister Fleck (DFA 40) wurde ermöglicht durch die inzwischen erschienene Arbeit von Werner Solterbeck über die Bauern der Hüttener Harde 1542 - 1780, er hat insbesondere Landleute aus diesem schleswigschen Gebiet zum Inhalt. Fragmentarisch ist die Stammliste Magassy, deren Vertreter vor 1797 nur undatiert verzeichnet sind und heute in Ungarn, Deutschland, den Verein. Staaten und Australien leben. Umfangreich ist die AL Lütze. Sie betrifft vorzugsweise Württemberg und umfaßt bürgerliche wie Adelspersonen, darunter Offiziere, Gutsbesitzer, Kaufleute u. a. Berufe.



Nach oben

Druckbare Version