Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Genealogie / Familienforschung:



Themen:
Standardwerke / Hilfsmittel
    Der Schlüssel
Genealogische Informationen
Deutsches Familienarchiv
Österreichisches Familienarchiv
CDs zur Familienforschung
Einzelne Regionen
Einzelne Familien
Adel
Genealogisches Jahrbuch


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


DFA 152/153

TITEL: Deutsches Familienarchiv Bd. 152/153 (2008)
Beiträge:
PARALLEL ROADS - PARALLELE WEGE. Portrait of a Westphalian-Dutch Family - Porträt einer Westfälisch-Niederländischen Familie von Maarten Bijleveld van Lexmond. 2008. 740 S., je eine Landkarte auf Vor- und Nachsatz, eine beidseitig bedruckte Klapptafel, 23 farbige und 41 s/w Abbildungen.
ISBN: 978-3-7686-5202-5

REZENSION [173 KB] als Download für Sie. Aus: Deutsches Adelsblatt. Mitteilungsblatt der Vereinigung der Deutschen Adelsverbände, 4/2009.

INFO - DEUTSCH
INFO - ENGLISH
BUCHCOVER GROSS


 


Nach oben

 

49,80 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

B U C H C O V E R   G R O S S 



Nach oben

I N F O   -   D E U T S C H 

Parallele Wege erzählt anhand der Lebensgeschichten von 13 Generationen die erstaunliche Entwicklung einer westfälischen Familie, die im 17. Jahrhundert auch in den Niederlanden ansässig wurde. Von einem mittelalterlichen Schloss und einem bescheidenen Kotten ausgehend, bewegen sich die Ereignisse der Lippe entlang ins Lünen (nördlich von Dortmund) des 16. Jahrhunderts. Dort sind Angehörige der Familie Zeugen und Teilnehmer solch wichtiger Begebenheiten, wie dem 80-jährigen Krieg, dem 30-jährigen Krieg und dem 7-jährigen Krieg. Aber auch im 18. Jahrundert kommen mit der Absetzung eines Königlich Preussischen Richters und der monatelangen Gefangennahme eines nationalen Repräsentanten der Niederlande im Staatsstreich von 1798 bedeutende Ereignisse ans Licht.
Ohne voneinander zu wissen, treffen beide Zweige der Familie dann wieder auf dem Schlachtfeld von Waterloo zusammen. Das Werk endet mit den Erlebnissen einiger Familienmitglieder im 2. Weltkrieg.
Neben zahlreichen Quellen in den verschiedensten deutschen und niederländischen Archiven, bilden Tagebücher und Augenzeugenberichte, aber auch persönliche Korrespondenzen die Grundlagen für diese meist längst vergessenen Lebensgeschichten. Sie enträtseln die Herkunft der Bilefeldts/Bijlevelds und ihre Verwandschaft zu der alten westfälischen Familie von Münster.

Der Autor
8 Jahre benötigte der Autor Dr. Maarten Bijleveld van Lexmond für seine Forschungen und die Niederschrift. Geboren 1937, studierte er in Leiden und Amsterdam Biologie, wo er im Jahre 1974 mit der Veröffentlichung seines ersten Buches «Greifvögel in Europa» promovierte. Als einer der Gründer des ‘World Wildlife Fund’ in den Niederlanden stiess er zum internationalen Sekretariat des WWF in der Schweiz und leitete später die Kommission für Ökologie der Internationalen Union für die Erhaltung der Natur. Mitte der achtziger Jahre gründete er die Schweizer Tropengärten in Neuchâtel, heute in Kerzers FR, und parallel dazu das Shipstern Natur Reservat in Belize, Zentral-Amerika.
Über viele Jahre hinweg betreute er als Präsident die Stiftung zum Erhalt der Bartgeier mit dem Erfolg der Wiedereinbürgerung dieser Art in den Alpen. Zur Zeit lebt er in der Schweiz und dem Süden Frankreichs, wobei er einen wesentlichen Teil seiner Zeit dem Studium der Geschichte, seine andere grosse Passion, widmet.



Nach oben

I N F O   -   E N G L I S H 

Parallel Roads tells the astounding story of a Westphalian family that branched off into the Netherlands in the 17th century by tracing the life histories of 13 generations. From a medieval castle and a humble cottage, the story moves towards 16th century Lünen on the Lippe, just north of Dortmund. There, members of the family are witness of and participants in such major events as the Eighty Years War and the Thirty Years War, succeeded by the Seven Years War. But also in the 18th century incidents as the destitution of a Royal Prussian Judge and the imprisonment for many months of a Dutch National Delegate in the coup d‘état of 1798 come to light again. Unaware of each other the two branches of the family come nevertheless together again on the battlefield of Waterloo while the story ends with the experiences of some of its members in the Second World War. Apart from the numerous sources in the various German and Dutch archives, diaries and first-hand accounts as well as personal correspondences provided the basis for bringing to life again these mostly long forgotten lives and unravelling the origin of the Bilefeldts/Bijlevelds and their relation to the old westphalian family von Münster.

The Author
The research and writing of this book took the author Dr. Maarten Bijleveld van Lexmond eight years. Born in 1937 and biologist and conservationist by training, he studied at Leiden and Amsterdam Universities obtaining his PhD. in 1974 with the publication of his first book „Birds of Prey in Europe“. As one of the founders of the World Wildlife Fund in the Netherlands he joined the WWF international secretariat in Switzerland and later led the Commission on Ecology of the International Union for the Conservation of Nature. In the mid-eighties he founded the Swiss Tropical Gardens in Neuchâtel, now in Kerzers FR, in parallel with the Shipstern Nature Reserve in Belize, Central America. For many years he also served as President of the Foundation for the Conservation of the Bearded Vulture which succeeded in reintroducing the species into the Alps. Presently, dividing his time between Switzerland and the south of France he devotes much of his time to the study of history, his other great passion.



Nach oben

Druckbare Version