Startseite NEU! DFA 161: Garcke NEU! DFA 157: Winterling, Fransecky, Geser, Seidel NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Genealogie / Familienforschung:



Themen:
Standardwerke / Hilfsmittel
    Der Schlüssel
Genealogische Informationen
Deutsches Familienarchiv
Österreichisches Familienarchiv
CDs zur Familienforschung
Einzelne Regionen
Einzelne Familien
Adel
Genealogisches Jahrbuch


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Einschreib büchl

AUTOR: Krempelhuber, Maria A von
TITEL: Einschreib büchl Von der Zeit Unser Verheurathung 1770, 1975. 91 S., 20 Bildtaf. mit 4 mehrfarb. u. 16 einfarb. Bildern, 1 Falttafel, Ganzleinenband
ISBN: 3-7686-9009-1



Nach oben

 

9,50 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Z U M   I N H A L T 

Zu allen Zeiten seit die schriftliche Mitteilung gleichwertig neben die mündliche Überlieferung trat, haben Menschen Tagebücher angelegt, um Erlebtes zur Erinnerung festzuhalten. Bezeichnend für diese Bücher ist die Beschränkung auf die Ereignisse an sich; sie werden nur spärlich kommentiert. - Ein solches altes Tagebuch von der Hand einer Frau (höchst selten!) ist das kleine "Einschreibbüchl", in dem die Edle von Krempelhuber (1748-1814) alle ihr wichtig erschienenen Ereignisse von ihrer Hochzeit 1770 an bis 1813 eintrug. - Im Vordergrund stehen familiäre Ereignisse, Begebenheiten im Haus und auf dem Schloßgut Emming, daneben aber auch Reisen, Hoffeste, Staatsbesuche in München, Katastrophen und Kriege. Insgesamt ein liebenswertes Dokument Altmünchener Lebens und oberbayerischer Kultur aus der Zeit des verlöschenden Rokokos bis hin zur Entstehung des modernen bayerischen Staates.
Der Text ist buchstabengetreu wiedergegeben. Ihm ist ein umfangreiches Personenregister beigefügt, das viele Angaben über die vorkommenden Familien enthält.



Nach oben

Druckbare Version