Startseite NEU! DFA 158: Pohlmann und Fabian NEU! DFA 160: von Gerlach Neuerscheinungen bei Bauer & Raspe und bei Degener JUBILÄUMSANGEBOTE UNSERE PRÄSENTIDEEN Aktionspreise :-) Modernes Antiquariat Genealogie / Familienforschung Genealogische Zeitschriften Heraldik Wappenringe und -prägegeräte Kirchen / Bibliotheken / Hochschulen Franz Schubert Verlag / Norddeutschland Mitteldeutschland Süddeutschland Schlesische Geschichte Verlag Christoph Schmidt Faksimiles Formulare, Schmuckahnentafeln Tipps und Links Geschichte - Sachbuch Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe Hessische familiengeschichtliche Vereinigung
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Genealogie / Familienforschung:



Themen:
Standardwerke / Hilfsmittel
    Der Schlüssel
Genealogische Informationen
Deutsches Familienarchiv
Österreichisches Familienarchiv
CDs zur Familienforschung
Einzelne Regionen
Einzelne Familien
Adel
Genealogisches Jahrbuch


Allgemein:
Willkommen
Über uns
Kontakt, Ihre Interessengebiete
Impressum
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Deutsche Schrift, German Script

AUTOR: Verdenhalven, Fritz
TITEL: Die deutsche Schrift - The German Script. Ein Übungsbuch (Grundwissen Genealogie, Bd. 5); 2. Aufl. 1991, Nachdruck 2011. 152 S., 66 Abb., Broschureinband
ISBN: 978-3-7686-1040-7

Leseprobe [777 KB]


 


Nach oben

 

12,90 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

E B E N F A L L S   E M P F E H L E N S W E R T : 

Alte Meß- und Währungssysteme

Familienkundliches Wörterbuch

Schrift, Schriftentwicklung




Nach oben

Zum Inhaltsverzeichnis

Für alle Familienforscher, junge Historiker, für Wissenschaftler aller Fachrichtungen, insbesondere für jene aus dem englischsprachigen Raum, die in deutscher Schreibschrift verfaßte Dokumente lesen müssen und wenig oder keine Übung darin haben, bietet Fritz Verdenhalven ein Übungsbuch zum schnellen und sicheren Erlernen der alten deutschen Schreibschrift.
Jeder kann damit vom sorgfältig geschriebenen Alphabet über Einzelwörter bis hin zu Originaltexten und Randnotizen in flüchtiger Alltagsschrift seine eigenen Lese- und Schreibkenntnisse stufenweise in kleinen, wohldosierten Schritten steigern. Und - was besonders wichtig für den Lernerfolg ist - der Benutzer kann sofort die Ergebnisse selbst überprüfen, denn der Verfasser hat den Texten eine Übertragung in Druckschrift gegenübergestellt. Das Material ist so angeordnet; daß man nach einer individuell zu gestaltenden Übergangsphase in der Lage ist, selbst schwierigste Texte lesen zu können.
Fritz Verdenhalven berücksichtigt besonders die Probleme ausländischer Benutzer und hat deshalb seine Einleitung, in der er auf die Entwicklungsstufen der deutschen Schrift vom 16. bis zum 20. Jahrhundert eingeht und Übungsziel und Material seines Buches näher beschreibt, zweisprachig - Deutsch und Englisch - verfaßt.
Autor und Verlag laden Sie ein, Ihre Lese- und Schreibkenntnisse der deutschen Schrift selbst zu prüfen, weiterzuentwickeln und dieses Buch dann möglichst vielen Interessierten zu empfehlen, damit nicht eintritt, was Fritz Verdenhalven und mit ihm viele andere befürchten, daß in einigen Jahren nur noch ganz wenige ältere Leute die deutsche Schrift lesen können.



Nach oben

Z U M   I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 

Einführung
Die Problematik. S. 7
Die Deutsche Schreibschrift. S. 8
Das Übungsziel. S. 9
Die deutsche Kurrentschrift. S. 10
Das Übungsmaterial. S. 12
Literaturhinweise. S. 16

Introduction
Problems. S. 17
The German Script. S. 18
The Object of the Exercises. S. 19
The "German Running Hand". S. 19
The Exercises. S. 23
Bibliography. S. 25

Leseübungen. S. 27-151



Nach oben

Druckbare Version